Treppe fertig, Fliesenschild in der Küche und fließend Wasser

Seit Montag ist parallel zum Anheizen und Trocknen doch noch einiges passiert. Die Treppe, die am Freitag fertig wurde, wurde am Montag verputzt und hat die Sockelleisten angebracht bekommen. Damit ist die Treppe fertig.

Die Treppe ist komplett fertig

Die Treppe ist komplett fertig

Das vom Fliesenleger als großes Fiasko und mit „ganze Badewanne rausreißen“ beschriebene Problem des Keilförmig zulaufenden Badewannen-Styroporkörpers lies sich nach einigen Telefonaten mit der Sanitärfirma mit einem perfekt dazu passenden Keil der Firma Kaldewei ausgleichen – das scheint also kein seltenes Problem zu sein. Damit ist nun auch die Badewannenwand senkrecht und lässt sich so leicht als Kasten abmauern und einfliesen. Also alles halb so schlimm.

Der korrigierte Badewannenkörper, nun mit senkrechten Wänden zum einfachen Fliesen und Abmauern

Der korrigierte Badewannenkörper, nun mit senkrechten Wänden zum einfachen Fliesen und Abmauern

Zu unserer Überraschung wurde dann heute auch unser Fliesenschild in der Küche schon angebracht, welches nun nur noch verfugt werden muss. Dann kann der Bodenbelag und danach auch gleich die Küche kommen :-). Leider sind die Küchenfliesen am Fenster etwas sehr eng dran, so dass sich das Fenster nicht ganz öffnen lässt :-/.

Das Fliesenschild wurde in der Küche bereits angebracht und muss nur noch verfugt werden

Das Fliesenschild wurde in der Küche bereits angebracht und muss nur noch verfugt werden

Heute wurde zudem – nach einem Anruf beim Wasserverband Nord gestern und einer kleinen Gebühr – ein sogenanntes Passstück im Haus am Wasseranschluss angebracht, somit haben wir nun eine Bauwasserflatrate im Haus. Interessanter Weise ist dieses nicht selbstverständlich, da der Wasserverband die finale Wasseruhr und damit den eigentlichen Anschluss an alle Wasserleitungen im Haus erst gaaaanz am Ende duldet und aktiviert. Was die Geschichte dahinter ist, weiß ich nicht, aber so geht es jedenfalls erstmal, dann hat der Fliesenleger Wasser und wir beim Streichen, was übrigens an dem ersten WE im November losgehen kann. Hoffentlich ist bis dahin dann ENDLICH auch unsere Tür drin, die nun inoffiziell erst in KW44 erwartet wird und damit in die selbe Woche fällt, wie die geplanten Hausabwasseranschlüsse, Regenanschlüsse, sowie die Ringdrainage. Aber das wird schon alles passen. Bis dahin hatte der Bauleiter nun angekündigt, die offene Tür von Innen mit Dämmung zuzumachen – bis heute ist natürlich noch nichts passiert.

Aber so sieht das nun aktuell aus bei uns:

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Belüftungsanlage, Elektriker, Fliesenleger, Hausanschlüsse, Hausbau, Sanitär veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.