Dachpfannen geliefert

Heute wurden uns 1788 Dachpfannen geliefert (laut Lieferschein). Die Dachpfannen wurden dann auf dem Dach geordnet verteilt und sollen morgen (Samstag) dann auch entsprechend gelegt werden. Außerdem sollen die Fallrohre noch gemacht werden.

Nach ein paar Stunden war alles ausgepackt und soweit verteilt

Nach ein paar Stunden war alles ausgepackt und soweit verteilt und für morgen vorbereitet

Unser Dach hat keine Gauben, Dachflächenfenster und auch keinen Schornstein, von daher ist es eigentlich sehr langweilig zu legen – so einer der Dachdecker. Wir haben aber ja zwei Tageslichtspots mit starrem Rohr eingeplant, damit unsere Treppe im OG auch natürlich beleuchtet ist, diese können aber erst verbaut werden, wenn die Trockenbauer entsprechende Vorbereitungen im OG gemacht haben, so dass diese dann auch vernünftig verbaut werden können.

Hier ein paar Detailfotos vom Tag:

Weiter habe ich mich heute mit dem Bauleiter auf der Baustelle getroffen und wir sind alle Mängel mal durchgegangen, die ich auch in einem vorherigen Artikel schon erwähnt hatte. Die Dämmungen werden korrigiert, das Dach wird geflickt werden und Schlieren auf den Steinen sollen mit entsprechendem Reiniger entfernt werden. Hierbei hat sich aber nun auch ergeben, dass die Helios-Rohre, die im OG aus der Zwischendecke kommen, tatsächlich zu weit im Schlafzimmer herauskommen, dieses muss und wird nun korrigiert werden. Wie das genau passieren soll, ist mir persönlich unklar, aber es scheint laut Aussage des Bauleiters so, als wenn die Zwischendecke an dieser Stelle nochmal aufgemacht werden muss und dann mittels Kernbohrungen die Rohre korrigiert werden sollen. Gut kann das ja nicht sein, aber ca. 20cm weniger Schlafzimmer sind auch doof. Ich behalte das im Auge und werde berichten.

Weiter haben wir nun erfahren, dass in KW 32, also in zwei Wochen, unsere Fenster geliefert werden sollen, dieses erschien mir aber noch etwas vage, aber ich bin gespannt. Dann wäre unser Haus auch dicht und die nächsten Meilensteine könnten angegangen werden. Bis dahin muss aber auch das Helios-Rohr-Problem behoben sein, sowie der Trockenbauer das OG gedämmt und geschlossen und damit für die Zwischenwandmauern vorbereitet haben.

Von unserem Sachverständigen habe ich noch den Hinweis bekommen, dass die langen Stürze über den Terrassentüren, Fenstern und der Eingangstür auf den langen Hausseiten im EG laut DIN 1053 mit entsprechenden Befestigungen oder ausreichend Gewicht verbaut werden müssen, damit sich keine Haarrisse an den Stürzen bilden. Wir haben aktuell aber nur zwei Reihen Verblender als Belastung dadrüber. Hierzu wollte der Bauleiter sich dann nochmal mit dem Sachverständigen direkt in Verbindung setzen.

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Dachdecker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.