Das Finale

Man, bin ich KO! Seit Tagen haben wir wirklich jeden Abend nach der Arbeit bis spät in die Nacht im Hause noch schnell die letzten Aktionen umgesetzt. Dieses hat zur Folge, dass ich nichts anderes mehr geschaft habe und entsprechend das Haus aber echt cool geworden ist. Heute haben wir im Arbeitszimmer Laminat verlegt und sind insgesamt zeitig fertig, so dass ich endlich mal wieder eine Meeeeeeeeeeeeenge Fotos hochladen kann und mir dabei auch nach langem mal wieder einen Captain gönne :-).

Von der abgehängten Decke im Wohn- und Essbereich hatte ich ja bereits mehrfach berichtet, hier sind nun auch die Lampen drin und der erste LED-Stripe geklebt. Hiervon werde ich aber nochmal einen Detailbericht nachliefern.

Lampen und LED sind montiert

Lampen und LED sind montiert

Dann haben wir aber noch an einem Sonntag „schnell mal“ die Decke im Gäste-WC abgehängt, weil hier ja auch Spots rein sollten und die Belüftungsanlage in Betrieb genommen werden sollte, was das Verlängern eines Rohres notwendig machte. Hier muss ich aber sagen, bin ich richtig schlampig beim Absprachteln gewesen – bei künstlichem Licht war alles super, aber im Tageslicht… da muss ich definitv nochmal wieder ran – irgendwann in 2013 :-). Es musste eben schnell gehen.

Decke abspachteln - Version 1

Decke abspachteln – Version 1

Weiter haben wir final gestrichen, Fliesen im Wohn und Essbereich gelegt und dann  verschlemmt und dabei auch die Fliesen im Harry-Potter-Zimmer aka Abstellraum mit Uwes Power gelegt und verschlemmt ;-). Auch das Fliesenproblem auf dem Flur haben wir selbst in den Griff bekommen. ECO fliest ja laut Vertrag die Flure, aber bei uns war der Flur im Plan nicht als Trennung zum Essbereich eingetragen, sondern nur der Windfang im vorderen Bereich vor der Tür, somit wollte der Fliesenleger den Flur nicht fliesen, sondern nur den Windfang. Dann gab es auch noch Ärger, weil unsere angrenzende Fliese (Zitat) „Einen µ (Müh) zu schief liegt“ und der diskussionsfreudige Fliesenleger somit auf keinen Fall die Fuge in der Fliesenhöhe aufnehmen konnte. Er hat die Fliese wieder rausgerissen, um den Windfang zu fliesen – Albern, aber was soll’s, er ist der Experte! Wir haben dann gewartet bis er fertig war, hatten keine Zeit mehr für weitere nervige Diskussionen und Uwe hat mit einer neuen Idee eine Fliese entsprechend minimal so gepimpt, dass das nun richtig gut aussieht und gut zusammen passt – also alles in Butter und damit das Fliesenproblem auf dem Flur erstmal gelöst. Das wird aber dann noch mit ECO diskutiert.

Fliesen verfugen - auch den selbstgemachten Flur, was eigentlich ECOs Leistung war!!!

Fliesen verfugen – auch den selbstgemachten Flur, was eigentlich ECOs Leistung war!

Weiter wurde der Bodenbelag aka „Designbelag“ der Firma JoKa geliefert und auch bis einschließlich heute verlegt, das gefällt uns richtig gut – ist zwar teures Zeug, kann aber nahtlos überall hin gelegt werden, ist robust, wird geklebt und sieht aus wie Holz. Die Meinungen dazu sind zweigeteilt, aber uns gefällt es, daher liegt es hauchdünn im ganzen OG.

Designbelag im OG ist fertig

Designbelag im OG ist fertig

Elektro ist auch dagewesen und hatte alle Dosen eingebaut – wirklich alle? Nein, in einer kleinen Ecke in einem kleinen Winkel, da ist noch eine unbeugsame kleine Netzwerkdose. OK, es sind sogar noch ein paar mehr Netzwerkdosen und die Verkabelung der Steuerung der Belüftungsanlage fehlt auch noch, aber sonst ist schonmal alles soweit fast da, viele Bewegungsmelder und Licht überall.

Steckdosen und Schalter

Steckdosen und Schalter

Zudem kam auch Sanitär und hat alle Sanitärobjekte verbaut, wir können nun Duschen, Hände waschen, Baden und andere Geschäfte verrichten :-). Leider hat unser Badkomponentenzulieferer den Waschtisch im EG „vergessen zu bestellen“. Dieser wird nun erst in mindestens 6 Wochen (!!!) bei uns eintreffen, was echt mal ziemlich ärgerlich ist und richtig nervt! Zudem funktioniert die Mischereinheit der Dusche im OG noch nicht wirklich, aber es kommt schon warmes Wasser und das ist gut :-). Letzteres soll aber noch zeitnah nachkorrigiert werden.

Die Dusche geht, aber leider noch mit Mischerdefekt

Die Dusche geht, aber leider noch mit Mischerdefekt

Der Schimmel an der Bodenluke wurde desinfiziert und dann wurde die Bodenluke eingebaut – allerdings mit dem Aufgang zu den Kinderzimmer hin. Wie dämlich kann man sein? Man hat ne 50/50 Chance und entscheidet sich für diese Richtung? Das macht doch gar keinen Sinn, hier Sachen rauf und runter zu bringen geht so mal gar nicht. Diese muss nun in jedem Fall gedreht werden, sonst wird man wahnsinnig.

Bodeneinschubtreppe - von der falschen Seite .... Grrr

Bodeneinschubtreppe – von der falschen Seite …. Grrr

Die von den Putzern versaute Wand wurde von einem Maler korrigiert, es sind neue Steckdosen drin und nun ist auch alles OK. Hat lange gedauert, aber wurde dann gut, wenn auch nicht komplett neu verputzt, so geht es aber. Wir haben diese gestrichen und nun so akzeptiert.

Letzte Wand im Kinderzimmer 2 wird gestrichen

Letzte Wand im Kinderzimmer 2 wird gestrichen

Da irgendwie unser Tiefbauer nicht mit einem Angebot für eine Auffahrt rankommt und uns hier zu ignorieren scheint, hat uns Uwe einen kleinen Steg zum Haus gebaut. Dieser ist nun zwar eingeschneit, aber eine nette Alternative als zuvor immer durch den Matsch zu wandern.

Der trockne Weg zum Haus

Der trockne Weg zum Haus

Der Türen und Fensterbauer hat es doch nun tatsächlich geschafft, uns nun EEEEENDLICH die kippbaren bzw. zu öffnenden Fenster im Spitzboden zu liefern und einzubauen. Wieder haben die Jungs allerdings ein totales Müllchaos hinterlassen, was eigentlich echt ne Frechehit ist, das ist irgendwie jedes Mal das selbe mit denen. Dafür kann man aber nun die Dreiecksfenster im Spitzboden öffnen. Leider etwas spät, aber in jedem Fall sinnvoll für das kommende Jahr.

Kleine Dreiecksfenster, die man öffnen kann :-)

Kleine Dreiecksfenster, die man öffnen kann 🙂

Die Belüftungsanalge ist auch schon eingeregelt und in Betrieb und sorgt für ein wirklich geniales Raumklima. Wir haben nun insgesamt viel trockenere Luft und immer frische Luft. Die trockene kalte Luft von draußen wird aktuell elektrisch vorgeheizt und dann im Kapillartauscher von der Innenluft aufgewärmt, somit ist die Luft frisch und trocken. Bisher läuft das richtig gut!

Es ist also viel passiert und hier ein umfangreicher, bebilderter Rückblick der Ereignisse vom 01.12.2012 bis heute am 8.12.2012, der mich heute Abend 3 Stunden gekostet hat, um das hier alles so fertig zu bekommen. Also viel Spaß beim Anschaun:

Am kommenden Donnerstag ist nun die finale Hausübergabe geplant und entsprechend am 15.12.2012 unser Umzug. Hierfür sind wir aktuell auf der Suche nach tatkräftigen Helfern ;-). Es gibt eine Menge zu tragen, wir haben viel zu bewegen, aktuell sind wir sehr bemüht, Kisten und Kartons zu packen und zu füllen. Ab Freitag (14.12.2012) sollte auch Internet und Telefon im Haus zur Vefügung stehen. Mal schaun, ob das alles soweit einwandfrei funktioniert. Ich melde mich wieder, wenn wir drin sind oder es sonstige Neuigkeiten gibt, bis dahin werden wir wohl richtig beschäftigt sein.

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Belüftungsanlage, Eigenleistung, Elektriker, Fliesenleger, Hausbau, Maler, Tischler, Zimmermann veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.