Neue 3D-Renderings

Heute ist mal nichts auf der Baustelle passiert, daher habe ich die Zeit genutzt, um mit dem Tiefbauer bezüglich Drainage, Abwasser und Regenwasser zu sprechen. Er sagte, ich sollte ihm mal einen Plan mit den Regenwasseranschlüssen senden, worauf ich mir aber ja erstmal konkretere Gedanken machen musste, wie der/das Carport am Ende nun wirklich aussehen soll. Da sowas gedanklich immer nur sehr schwer geht, habe ich mein 3D Google Sketchup Modell einmal wieder hervorgeholt – welches immerhin auf 1cm genau ist – und entsprechend aktualisiert:

Haus Luftblick Auffahrt (Google Sketchup Rendering)

Haus Luftblick Auffahrt (Google Sketchup Rendering)

In der vorherigen Version war auch das Grundstück noch nicht geebnet, so dass auch hier das Gefälle insgesamt nun ganz anders aussieht. Der aktuelle Plan sieht nun vor, Erde so zu verteilen, dass es nur auf ca. dem letzten Meter zur Straße hin ein leichtes Gefälle von maximal 20cm geben wird. Ob das aber letztlich wirklich so klappt, ist schwer vorherzusagen, da unser Haus ja schon generell sehr tief steht. Entsprechend gibt es ja zu dem linken Nachbarn „auf dem Berg“ auch eine Mauer (30cm bis 1m), die befestigt, bewehrt und betoniert werden muss. Der aktuelle Plan sieht hier eine „erotisch graue“, ca. 30m lange Mauer aus Schalungssteinen vor, die direkt gestuft an der Grundstückskante gemauert werden soll; davor sollen dann Büsche gepflanzt werden, die die Mauer nach x Monaten verdecken. Hier laufen die genauen Planungen und Kalkulationen aber noch, denn so ganz billig ist das nicht.

In jedem Fall lies sich so nun ein Carport-Konzept erarbeiten, bei dem sowohl ein Audi Q7, wie auch ein VW T5 etc. geparkt werden könnten :). Ein 2,5% Gefälle zum rechten Nachbarn hin, soll das Wasser in der Regenrinne auffangen und an den normalen Regenabflussschacht überführen:

Aktuelle Carport-Planung (Google Sketchup Rendering)

Aktuelle Carport-Planung (Google Sketchup Rendering)

So finden Roller und Auto gemeinsam gut Platz. Wenn man vorwärts parkt, kann die Fahrertür sogar ganz geöffnet werden. Ich denke, dass man mit diesem Grobkonzept was anfangen kann. Hinten dran ist noch ein 3m x 3m Abstellraum geplant.

Alle neuen Bilder gibt es hier nochmal zu sehen:

Bisher habe ich noch keinen Helios-Rohrverleger gesehen, der die Rohre im OG verlegt, aber morgen ist ja auch noch ein Tag. Weiter soll morgen nun das Dach kommen, also die Pfannen geliefert werden, ich bin gespannt, werde die Lage checken und berichten.

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.