Fein rausgeputzt, mit ersten Sanitär- und Fußbodendämmungsarbeiten

Ab heute beginnt die große Sanitärwoche, in der die Sanitärvorbereitungen durchgeführt werden und die Fußbodenheizung verbaut wird, nachdem nun in der letzten Woche am Freitag die Putzer fast fertig geworden sind. Fast leider nur, weil es doch noch einige Stellen gibt, in denen nachgebessert werden muss und es eben auch noch keine Tür gibt, so dass diese Leibungen auch noch ausgelassen wurden.

Die Putzer sind erstmal fertig: Esszimmer

Die Putzer sind erstmal fertig: Esszimmer

Zuerst schwamm noch alles, aber da wir ja keine Tür haben und dann auch noch die Fenster alle gekippt haben, konnte das sehr gut wegtrockenen, so dass heute bereits ohne Probleme die Fußbodenvorbereitungen gemacht werden konnten. Sonntag sah das schon sehr gut aus, daher mache ich mir da bisher keine Sorgen.

Der Fußboden wurde dann schon teilweise im OG und im Wohnzimmer mit der Unterbodendämmung ausgelegt:

Fußbodendämmung im Wohnzimmer

Fußbodendämmung im Wohnzimmer

Auch die weiteren Sanitärelemente wurden nun installiert, so dass wir neben den Heizungsventilkästen der Fußbodenheizung auch Spülkästen haben:

Spülkasten im Badezimmer im OG

Spülkasten im Badezimmer im OG

Jetzt geht es also mal wieder gut voran. Auf den nachfolgenden Bildern sind noch einmal die fertigen Putzerarbeiten im Flur und im EG zu sehen und die ersten Sanitärinstallationen als Vorbereitungen für die Fußbodenheizung:

Es sollen auch morgen oder spätestens übermorgen endlich die Tageslichtspots verbaut werden, die den Flur im OG dann noch einmal mit ordentlich Licht beleben sollen; hierdrauf sind wir wirklich sehr gespannt und hoffen, dass der gewünschte Lichteffekt mit viel natürlicher Helligkeit eintreten wird. Leider ist es abends schon immer so dunkel, wenn ich es auf die Baustelle schaffe. Hier muss eine Taschenlampe ab sofort schon immer mit zum Equipment gehören.

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Hausbau, Putzer, Sanitär veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.