Dachüberstand wetterfest machen (Teil 1) und Verblenderstatus

Am Samstag (21.07.2012) sind Maike und ich das erste mal wirklich selbst fleißig gewesen und haben die ersten Bretter des Dachüberstandes mit wetterfester Farbe gestrichen und somit für die Zukunft konserviert, während parallel auch die Maurer wieder fleißig den Verblender (am Samstag) weiter hochgezogen haben.

Maike ist fleißig am Streichen

Maike ist fleißig am Streichen

Damit ist der Teil 1 des Streichens erstmal erledigt und wir konnten so noch gut ohne Dachpfannen und Regenrinnen streichen. Teil 2 kommt dann, sobald die Bretter an den Dachüberständen dran sind. Den ersten 2,5 Liter Topf (Consolan Profi Wetterschutzfarbe RM 201, weiss) haben wir hier bis auf 1/3 leer gemacht, ich denke daher, wir brauchen noch so einen Topf, wenn wir dann wieder alles zweimal streichen. Auch die Mauter waren die Tage immer sehr fleißig dabei – auch wenn deren Laune oder Stimmung irgendwie ein wenig getrübt war. Bis jetzt sieht der Verblender aber sehr gut aus und nur ein paar Steine müssen in jedem Fall nochmal ausgetauscht werden, da hier große Ecken abgeplatzt sind. Anbei also ein paar Fotos, wie es nun aktuell aussieht:

Morgen (Dienstag) wollen die Maurer mit dem Klinker im Spitzgiebel auf der Westseite fertig werden und am Freitag dieser Woche kommen dann die Dachpfannen. Im Laufe dieser Woche soll weiter auch die Helios-Belüftungsrohre im OG verlegt werden, wir werden weiter berichten.

/Andreas

Dieser Beitrag wurde unter Eigenleistung, Hausbau, Maler, Maurer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.